Veröffentlichungen

Mieterhöhung im Rahmen der ortsüblichen Vergleichsmiete:

Gerade beim Erwerb von vermieteten Objekten mit bestehenden Altmietverträgen stellt sich für den erwerbenden Vermieter regelmäßig die Frage, unter welchen rechtlichen Rahmenbedingungen eine Erhöhung der Miete im Rahmen der ortsüblichen Vergleichsmiete zulässig ist. Parallel dazu besteht natürlich auch ein Interesse des Mieters daran zu erfahren, inwieweit er verpflichtet ist, die Mieterhöhung zu akzeptieren.

Weiterlesen …

Die Rückzahlung der Mietkaution

Darmstädter Echo Spezial Ihr Recht, 17.03.2016 - Regelmäßig überlässt der Mieter dem Vermieter einen bestimmten Geldbetrag als Sicherheit. Diese Mietkaution ist nicht dazu da, während des noch laufenden Mietverhältnisses möglicherweise offen stehende Mietzahlungen zu decken. Stattdessen geht es darum, dem Vermieter eine Sicherheit an die Hand zu geben, um ihn im Falle von nicht vertragsgemäßem Verhalten des Mieters nicht schutzlos zu stellen.

Weiterlesen …

Der „VW-Abgasskandal“ und seine rechtlichen Folgen

Wie sollten sich Betroffene verhalten?

Darmstadt, den 12.11.2015 - Laut Medien sind alleine in Deutschland 2,8 Millionen Fahrzeuge von dem „VW-Abgasskandal“ betroffen. Als Rechtsanwalt und unmittelbar selbst Betroffener erreichen mich täglich Anfragen von potentiellen Mandanten, die nach der rechtlichen Bewertung oder nach Handlungsmöglichkeiten fragen.

Weiterlesen …

Die Haftung des Hundehalters

Darmstädter Echo, Ihr Recht, 29.09.2015 - Wird durch einen Hund ein Schaden verursacht, kann dies sehr schnell eine kostspielige Angelegenheit für den Tierhalter werden.

Jeder Hundehalter ist in der Regel verantwortlich für Schäden, die sein Tier verursacht. Hierunter fallen Personen- und Sachschäden...

Weiterlesen …

Kindesumgang in der Trennung

Darmstädter Echo, Ihr Recht, 28.04.2015 - Minderjährige Kinder sind bei Elternkonflikten häufig die Leidtragenden. Es sind die Eltern, die sich trotz bestehender Elternkonflikte über die Belange der Kinder einigen müssen. Hierzu zählt auch die Frage des Umgangs.

Weiterlesen …

Online-Bewertungen im Internet – Segen oder Fluch?

Darmstädter Echo, im Februar 2015 - Online-Bewertungen sind Texte, mit denen Internetnutzer Einschätzungen zu Produkten, Dienstleistungen und Organisationen abgeben. Sie gehören heute zum Alltag in der digitalen Welt des Internets. Online-Bewertungen können den Ausschlag für oder gegen eine Konsumentscheidung des Verbrauchers oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung geben.

Weiterlesen …

Zur Wertbemessung bei Pferden

Pferdesport International, 22.11.2014 - Die juristischen Fallkonstellationen, in denen die Bewertung von Pferden eine maßgebliche Rolle spielt, sind vielseitig. Nach Behandlungsfehlern durch Tierärzte, aber auch als Folge von Unfällen oder anderen Verletzungen des Tieres, stellt sich im Rahmen eines durchgeführten Schadensersatzprozesses die Frage nach der Wertbemessung.

Weiterlesen …

BGH bestätigt Autokauf zum „Schnäppchenpreis“ – Vorsicht bei vorzeitiger Beendigung einer Ebay- Auktion.

Damstädter Echo vom 21. November 2014 -  Sehr viele Ebay-Nutzer ärgern sich täglich über Anbieter, die eine Ebay-Auktion vorzeitig beenden. Nehmen Sie doch damit dem Bietenden die Möglichkeit, einen Artikel zu einem „Schnäppchenpreis“ zu erwerben.

Weiterlesen …

Hohe Tierarztkosten durch Schimmelpilze im Pferdefutter – wer zahlt die Kosten?

Pferdesport International, 25.10.2014 - Gegenwärtig kommt es immer wieder zu schweren Erkrankungen bei Pferden durch die Verfütterung von verdorbenem Futter, insbesondere von Heu und Stroh, das von Schimmelsporen befallen ist. Dadurch entstehen regelmäßig hohe Tierarztkosten oder es kommt im schlimmsten Fall zum Tod des Tieres.

Weiterlesen …

Bankirrtum zugunsten der Verbraucher

Damstädter Echo vom 19. September 2014 -  Aufgrund fehlerhafter Widerrufsbelehrungen können sehr viele Baukredite heute noch widerrufen und rückabgewickelt werden. Die meisten der seit November 2002 aufgenommenen Verbraucherdarlehen können jetzt noch widerrufen werden, weil die Darlehensnehmer nicht ordnungsgemäß über ihr gesetzliches Widerrufsrecht belehrt worden sind, wonach der Vertrag innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden kann.

Weiterlesen …